Irland - Zwischen Hochkreuzen und Klöstern

Irland

Zwischen Hochkreuzen und Klöstern


IRLAND - DIE GRÜNE INSEL

Die Sonne strahlt über grüne Hügel und Hochebenen. Von Efeu umrankte Burgen und Schlösser warten auf ihre Besucher und weit abseits davon weiden Schafe; die Insel liegt wie ein moosbewachsener Stein im Meer. Entdecken Sie die zahlreichen Wiesen, Klippen und Buchten und tauchen ein in die grüne Welt Irlands. Sicherlich erinnern Sie sich dabei an die viel besungenen forty shades of green, während Sie auf den schmalen und holprigen Straßen über die Insel wandern. Dabei werden Sie merken, dass die irische Geschichte allgegenwärtig und reich an Mythen und Legenden ist. Die Kelten hinterließen viele Relikte, die auch heute noch zu besichtigen sind. Lauschen Sie den fesselnden Heiligenlegenden, Kriegergeschichten und Feenmärchen! Und gehen Sie mit uns auf eine Reise, die dank der herzlichen Gastfreundschaft und des unvergleichlichen Humors der Iren ein unvergessliches Erlebnis bleiben wird.
Nachdem Sankt Patrick im 5. Jahrhundert geholfen hatte, Irland zum Christentum zu bekehren, wurden überall im Land Klöster gegründet, die sowohl zu Zentren des Lernens wurden als auch zu Produzenten von wunderbarer handwerklicher Kunst. Die Spuren dieses goldenen Zeitalters der Insel der Heiligen und Gelehrten zieren immer noch die irische Landschaft. Von den frühesten Stätten in Nendrum und Clonmacnois zu den späteren großen normannischen Abteien in Jerpoint und Greyabbey: Diese großen, religiösen Häuser wurden meist in rauer und schöner Umgebung gebaut, weit weg von den Ablenkungen dieser Welt. Dieses Gefühl von Ruhe und Frieden können Sie heute noch genießen! Die zweifellos größte Hinterlassenschaft der frühen Klöster war die Arbeit von deren Schreibwerkstätten, in denen wundervolle Manuskripte produziert wurden, die eine große Tiefe des Bibelstudiums und anderer religiöser Texte nachvollziehbar machen.


Die geplante Reiseroute

Reiseroute Irland - Zwischen Hochkreuzen und Klöstern

Programmübersicht

Tag Hotel Programmpunkte

1

Dublin

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Dublin werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung begrüßt und Sie starten zu einer panoramischen Stadtrundfahrt. Dabei werden Sie feststellen, dass die Stadt durch den Fluss Liffey in zwei Hälften geteilt wird. Auf der Nordseite Dublins sehen Sie berühmte und geschichtsträchtige Gebäude, wie z.B. das General Post Office und das Custom House. Die Südseite dagegen wird Ihnen etwas vornehmer erscheinen, mit den bekannten farbigen Türen entlang der georgianischen Plätze und der Fußgängerzone Grafton Street. Besuchen Sie die Christchurch Kathedrale. Die erste normannische Kathedrale Irlands, welche Ende des 19. Jahrhunderts völlig wiederhergestellt wurde. Wie auch die St Patricks Kathedrale, ist sie mit Grabsteinen verschönert, darunter das vermutliche Grab von Strongbow, dem ersten normannischen Eroberer Irlands. Im Gegensatz zu St. Patricks hat Christ Church eine Krypta, die sich fast über die gesamte Länge des Gebäudes erstreckt. Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel.

2

Armagh

Heute verlassen Sie die irische Hauptstadt wieder und begeben sich in den Norden der grünen Insel. Auf Ihrer Fahrt kommen Sie durch eine der historischsten Regionen der ganzen Insel, das Boynetal. Es ist nicht überraschend, dass hier viele wichtige irische Sehenswürdigkeiten zu finden sind. Hier vereinen sich Geschichte, Legenden und Magie und verzaubern die Besucher! In der saftig grünen Landschaft liegt Monasterboice (kostenlos), eine Klostersiedlung, die für ihre beeindruckenden keltischen Kreuze berühmt ist. Höhepunkt dieser Klosteranlage sind zwei guterhaltene Hochkreuze. Das Muirdeach Kreuz entstand um 900 und zählt zu den schönsten Irlands. Das Tall Cross stammt aus dem 10. Jahrhundert und zählt zu den größten Irlands. Anschließend besuchen Sie die Mellifont Abtei, welche Irlands nerstes Zisterzienserkloster war, das der heilige Malachy, Erzbischof von Armagh, 1142 gründete. Er führte auch den formalen Stil klösterlicher Architektur ein, wie er auf dem Kontinent üblich war. Die Abtei ist heute eine Ruine, aber Größe und Grundriss sind immer noch gut erkennbar. Besonders gut erhalten ist das Waschhaus der Mönche. Im Besucherzentrum werden Geschichte und Leben im Kloster beschrieben. Sie fahren in Richtung Norden nach Armagh. Auf zwei Hügeln erheben sich heute die beiden St Patricks Kathedralen. Die ältere, protestantische Kathedrale stammt aus dem Mittelalter. Sie birgt ein Hochkreuz aus dem 11 Jahrhundert sowie die Gebeine von Brian Boru, jenes Königs von Irland, der die Wikinger besiegte.

3

Belfast

Auf Ihrem Weg durch Nordirland besuchen Sie heute in Downpatrick ein eigens St. Patrick gewidmetes Informationszentrum. Die interessante und interaktive Ausstellung erzählt: die faszinierende Geschichte dieses Heiligen und der mit ihm verbundenen Verbreitung des christlichen Glaubens in Irland. Neben der Beleuchtung von St Patricks Erbe liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Ausstellung von Kunstwerken aus diesem goldenen Zeitalter und der Untersuchung des Einflusses irischer Missionare auf Europa in seiner Folgezeit. Sehen Sie die protestantische Down Kathedrale (Church of Ireland). Sie stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert, es finden sich jedoch auch Überreste von früheren Kirchenbauten. So hat bereits der normannische Eroberer John de Courcy hier 1183 eine Kathedrale im Gedenken an den heiligen Patrick gebaut. Außerdem fahren Sie zu den Struell Wells. Hier haben sich Pilger vom 16. Jahrhundert bis ca. 1840 durch Bäder Heilung versprochen. Inzwischen wird dieser Ort auch mit dem Heiligen Patrick in Verbindung gebracht, denn er soll die vier Quellen gesegnet haben. Auf dem Gelände steht eine kleine alte Kirche, welche St. Patrick gewidmet wurde. Im Anschluss fahren Sie weiter und gelangen in die Hauptstadt Nordirlands, wo Sie Ihr Hotel beziehen werden.

4

County Donegal

Um Belfast besser kennenzulernen, unternehmen Sie vormittags eine panoramische Stadtrundfahrt. Sie beginnen an der City Hall, Belfasts Rathaus, das im klassischen Renaissance Stil erbaut wurde. Das Gebäude entstand zwischen 1898 und n1906. Danach fahren Sie an den nberühmtesten Häusern Belfasts vorbei, wie z.B, die Grand Opera, die im Jahre 1894 erbaut wurde und der Waterfront Hall, Belfasts Konzerthalle. Danach weiter zum schiefen Albert Clock Turm und Halt an der Queens University, Belfasts berühmter Universität. Während der Stadtrundfahrt kommen Sie auch an der Werft vorbei, in der die Titanic gebaut wurde. Sie verlassen Belfast und fahren zum Giants Causeway. Dieser Ort, der zum Welterbe der UNESCO gehört, ist eine erstaunliche Naturschönheit. Mehr als 40.000 Basaltsäulen formen die Klippen und Hochebenen nahe am Meer. Der Legende nach wurden diese von dem Riesen Finn McCool angelegt, der zu einer schottischen Riesin auf der Insel Staffa gelangen wollte. Danach fahren Sie weiter zum Dunluce Castle, wo ein kurzer Fotostopp eingeplant ist. Dieser Ort wurde als Verteidigungspunkt gewählt, schon lange bevor die Burg errichtet wurde. Dunluce Castle datiert auf das 14. Jahrhundert zurück, wobei im 16. und 17. Jahrhundert stetig Erweiterungsbauten folgten. Mauerwerk, Kanonenplätze und die hohe Lage der Burg weisen deutlich auf ihre militärische Bedeutung hin. Im Anschluss Weiterfahrt in das County Donegal und Hotelbezug.

5

County Mayo

Heute durchfahren Sie weiter die raue Schönheit Donegals, bis Sie in die Grafschaft Sligo gelangen.

6

Galway

Sie fahren zum Croagh Patrick, Irlands heiligem Berg, der nach dem Nationalheiligen benannt wurde. Der hl. Patrick soll im Jahre 441 hier 40 Tage fastend verbracht haben. Seit dieser Zeit haben unzählige Pilger den Berg erklommen. Sie gelangen heute zum Fuße des Berges, wo eine riesige Statue des Heiligen steht. Auf Ihrem Weg nach Galway fahren Sie weiter zum Wallfahrtsort Knock. In diesem Ort soll es eine Marienerscheinung gegeben haben, deshalb ist dieses kleine Dorf zum größten Wallfahrtsort Irlands geworden. Im Jahre 1979 erhielt er dann die größte Kirche Irlands. Die Basilika Our Lady Queen of I relandwurde 1976 eingeweiht und ist mit ihrem 57 Meter hohen Turm schon von weitem zu sehen. Sie besichtigen den Knock Heiligenschrein, der Aufgrund der Erscheinung errichtet wurde. Ihr Weg führt Sie auch zur Cong Abtei. Sie ist eine  im 12. Jahrhundert von Turlough OConnor, King of Connaught und High King of Ireland, gegründete Augustinerabtei. Ursprünglich stand hier im 6. Jahrhundert ein früheres Kloster. Die Portale der Kirche sind im romanisch-gotischen Stil gestaltet, sehr schön ist auch der Kreuzgang des Klosters. Anschließend Weiterfahrt nach Galway, wo Sie Ihr Hotel für die kommende Nacht beziehen werden.

7

Dublin

Sie verlassen heute den Westen des Landes und fahren durch die Midlands zurück nach Dublin. Unterwegs halten Sie für einen an der Clonfert Kathedrale (Fotostopp). Sie wurde um 1200 auf dem Gebiet des St Brendans Kloster aus dem 6.Jh. erbaut und ist für ihr wunderschönes irisch-romanisches Portal bekannt. In wilder Natur am Ufer des Shannon gelegen, liegt Clonmacnoise aus dem 6. Jahrhundert heute teilweise in Ruinen. Sie besichtigen das Besucherzentrum, in dem die originalen keltischen Kreuze ausgestellt sind und Sie bei einer audiovisuellen Show mehr über die Geschichte von Clonmacnoise erfahren. Danach folgt der Besuch der Stätte selbst mit Hochtürmen, der Kathedrale aus dem 11.Jahrhundert und den wunderschönen Reproduktionen der Hochkreuze.

8

Bevor Sie heute die grüne Insel wieder verlassen, haben Sie die Möglichkeit zum Besuch des Trinity Colleges. Besichtigen Sie die bedeutendste Universität des Landes mit dem Book of Kells. Die Old Library ist für Touristen sicherlich eines der interessantesten Gebäude. Im Long Room werden die wertvollsten Bücher und Handschriften aufbewahrt. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

caseStudyImage.Name
caseStudyImage.Name
caseStudyImage.Name
caseStudyImage.Name
caseStudyImage.Name
caseStudyImage.Name
caseStudyImage.Name
caseStudyImage.Name


Reisebroschüre


Zielgruppe:

Junge Erwachsene, Erwachsene, Familien


Termine:

Termine stimmen wir gerne mit Ihren Wünschen ab.


Teilnehmerzahl:

empfohlen ab 15 Personen


Leistungen

Wir gehen gerne auf Ihre Sonderwünsche ein.


Hotels

Wir gehen gerne auf Ihre Wünsche ein.